Skip to main content

Fettlösliche Vitamine

Die unterschiedlichen Vitamine kommen in vielen Nahrungsmitteln vor. Um alle über die Nahrung alle wichtigen Vitamine in gewünschter Menge zubekommen, bedarf es einer abwechslungsreichen und naturbelassenen Ernährung. Die meisten Vitamine finden Sie in Obst, Salat, Gemüse, Kräutern, Vollkornprodukten, fettarmen Milchprodukten, magerem Fleisch und Fisch. Vitamine sind dabei wichtige Energielieferanten für den Körper. Man unterscheidet dabei zwischen fettlöslichen und wasserlöslichen Vitaminen.

Zu den fettlöslichen Vitaminen gehören Vitamin A, Vitamin D, Vitamin E und Vitamin K. Sie werden hauptsächlich beim Menschen in der Leber und in dem Fettgewebe gespeichert. Eine zu hohe Menge an diesen Vitaminen kann daher schädlich sein. Wasserlösliche Vitamine hingegen, zu ihnen gehört Vitamin B und Vitamin C, werden vom Körper nur wenige gespeichert. Zudem scheidet der Körper die wasserlöslichen Vitamine wieder aus, wenn ein Überschuss besteht.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *