Beurer BM 70 Oberarm-Blutdruckmessgerät

März 5, 2014 by  
Erschienen unter Aktuelles



Beurer BM 70 Oberarm-Blutdruckmessgerät

Beurer BM 70 Oberarm-Blutdruckmessgerät

  • Blutdruckmessgerät am Oberarm
  • Patentierter Ruheindikator für genaue Messergebnise
  • WHO*-Indikator und Arrhytmie-Erkennung: erkennt und warnt bei eventuellen Herzrhythmusstörungen (* WHO = World Health Organisation)
  • vollautomatische Blutdruck- und Pulsmessung am Oberarm für Oberarmumfänge von 24 – 36 cm
  • 2 x 60 Speicherplätze für 2 versch. Anwender, Netzteiltauglich, einfache Bedienung, großes und gut lesbares Display,

Beurer Sanitas BM 70

Unverb. Preisempf.: EUR 89,99

Preis:

Withings 70027901 Kabelloses Blutdruckmessgerät

Withings 70027901 Kabelloses Blutdruckmessgerät

  • Hohe Genauigkeit bei der Blutdruckmessung
  • Automatische Synchronisierung mit der Gesundheitsbegleiter-Anwendung
  • Anzeige detaillierter Ergebnisse und empfohlener Werte in der App
  • Kompatibel für iOS und Android

Messen Sie KABELLOS ganz einfach und präzise Ihren Blutdruck. Werten Sie Ihre Ergebnisse komfortabel mit der kostenlosen Withings App aus.
Highlights: Blutdruckmessen leicht gemacht: drahtloses Blutdruckmessgerät misst systolischen und diastolischen Blutdruck und die Herzfrequenz Kompatibel mit iOS und Android Zwei Anschlussmöglichkeiten: Bluethooth 4.0 oder über USB-Anschluss Genaue Überwachung: Blutdruckmessgerät erfüllt die Auflagen der EG-Richtlinie für Medizinprodukte und er

Unverb. Preisempf.: EUR 129,95

Preis: EUR 109,99

Mehr Blutdruckmeßgerät Produkte

Comments

6 Responses to “Beurer BM 70 Oberarm-Blutdruckmessgerät”
  1. Meister Splinter sagt:
    28 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Von jedermann bedienbar + genaue (korrekte) Messergebnisse, 10. November 2010
    Rezension bezieht sich auf: Beurer BM 70 Oberarm-Blutdruckmessgerät (Badartikel)
    Kundenmeinung aus dem Amazon Vine – Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
    Ich habe bisher nicht viel von den elektrischen Blutdruckmessgeräte gehalten. Da meine Großeltern blutdrucksenkende Medikamente einnehmen müssen und die Blutdruckwerte der verschiedenen Tageszeiten seit Jahren dokumentieren (müssen), verwendeten sie schon früh ein elektrisches Gerät. Man konnte 3 Messungen direkt hintereinander machen und es kamen oft 3 völlig unterschiedliche Werte heraus. Wer manuell mit einer Blutdruckmanschette und Stethoskop nachmisst weiß, dass auch hier minimale Abweichungen möglich sind, jedoch ist diese Messung verlässlich und unterliegt nicht extremen Schwankungen. Insbesondere, wenn die Dosierung der Medikation davon abhängt, muss eine Messung verlässlich sein.

    Hier kann der Beurer BM 70 ansetzen. Seine Bedienung ist für jeden (Jung und Alt) leicht zu erlernen bzw. ausführbar. Ein Bild auf der Manschette zeigt auch schön an, wie die Manschette am Arm zu positionieren ist, damit korrekt gemessen werden kann. Die Ablesbarkeit der Anzeige ist absolut vorbildlich. die Zahlen sind schön groß und abgesetzt, so dass ein Verwechseln von Werten nahezu ausgeschlossen werden kann. Graphische Symbole unterstützen eine erleichterte Ablesbarkeit. Die eigentliche Messung erfolgt rasch und kinderleicht.

    Ich war auf die Messergebnisse gespannt. Meine Familie musste sogleich für eine „Versuchsreihe“ zur Verfügung stehen. Nach der elektrischen Messung wollte ich die Ergebnisse mit der manuellen Manschette + Stethoskop nochmal prüfen. Der Beurer BM 70 braucht diesen Test nicht scheuen. Die Messergebnisse waren bei allen Familienmitgliedern absolut korrekt. Ich finde das sehr wichtig, da man sich im Falle von Herzkrankheiten o.ä. auf dieses Gerät verlassen muss und kann, damit die Medikation im Verhältnis zum Blutdruck steht. Meinem Großvater ist es mit einem seiner billigen Geräte sogar passiert, dass er 2 Tage durchgehend Nasenbluten hatte und „benommen“ durch die Wohnung lief, da das Gerät einen „normalen Blutdruck“ anzeigte. Nach manueller Messung stellte sich jedoch ein Druck von ca. 190/100 etwa heraus. Bei dem Beurer BM 70 kann man sich in guten Händen fühlen. Der Preis ist auf alle Fälle gerechtfertigt. Für ein hohes Maß an Sicherheit, Zuverlässigkeit und damit verbundener Lebensqualität, ist das Geld mehr als gut angelegt. Wir können das Gerät „von Herzen empfehlen“. 5 Sterne!

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Regine sagt:
    24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Besonders gut für Senioren geeignet!, 25. November 2010
    Von 

    Rezension bezieht sich auf: Beurer BM 70 Oberarm-Blutdruckmessgerät (Badartikel)
    Kundenmeinung aus dem Amazon Vine – Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)

    Das Oberarm-Blutdruckmessgerät 656.25 BM 70 ist ein hochwertiges Messgerät mit einer Reihe von Zusatzfunktionen. Meine Erfahrungen fasse ich wie folgt zusammen:

    Die Inbetriebnahme des Geräts ist einfach und für jeden, der schon einmal mit Blutdruckmessern zu tun hatte, auch ohne das Studiums der ausführlichen Gebrauchsanweisung möglich. Das korrekte Anlegen der Manschette ist in einer Zeichnung direkt auf der Oberarmmanschette dargestellt, sodass man sich vor Inbetriebnahme vergewissern kann, ob alles seine Richtigkeit hat.
    Ich habe schon Erfahrung mit mehreren Geräten gemacht, und kann im Vergleich mit gutem Gewissen sagen, dass das Anlegen für mich noch nie so einfach war wie hier. Kein Verrutschen, keine blauen Hände (weil die Manschette zu fest angelegt wurde) und keine Fehlmessung (weil sie zu locker angelegt war).
    Das Messgerät selbst ist sehr groß ausgefallen. Es besitzt daher auch ein großes Display, das die Messergebnisse in Riesenziffern anzeigt. Für Menschen, deren Sehstärke eingeschränkt ist, durchaus eine Erleichterung, weil man nicht unbedingt seine Brille aufsetzen muss, wenn der Blutdruck gemessen werden soll.
    Es gibt einige Zusatzinformationen zu Blutdruck und Pulswerten, die allerdings eher wie die üblichen Spielereien anmuten, mit denen heutzutage die Käufer unterhalten werden sollen. Ihr medizinischer Nutzen darf bezweifelt werden.

    Für mich ist das Wichtigste, dass sowohl systolischer als auch diastolischer Wert sowie der Pulsschlag korrekt gemessen und angezeigt werden können. All das ist mit diesem Gerät möglich. Und, da ich Vergleiche mit etlichen anderen Modellen ziehen kann, muss ich leider sagen: das ist nicht selbstverständlich! Hier aber kann man sich meiner Meinung nach auf die Messergebnisse verlassen.

    Zur gesamten Ausstattung und den Zusatzfunktionen möchte ich folgendes erwähnen:

    Das Gerät wird, wie allgemein üblich, mit Batterien betrieben. Diese lassen sich leicht einlegen, herausnehmen und austauschen.

    Vor der ersten Blutdruckmessung empfiehlt es sich, Datum und Uhrzeit einzustellen, weil so Tag und Zeit der Messung dokumentiert werden können.

    Man kann auch einstellen, ob die Messungen nur für eine oder für zwei Personen gelten sollen. Bei zwei Personen werden die Ergebnisse dann getrennt gespeichert.

    Wenn der Blutdruck über das Normalmaß hinausgeht (Bluthochdruck) wird dies im Display unter der Datumsanzeigen vermerkt (mit einem großen P), als Warnung. Bei zu niedrigem Blutdruck wird übrigens nicht gewarnt.

    Eine Zusatzfunktion, mit der auch speziell für dieses Modell geworben wird, ist die Anzeige des so genannten Ruheindikators. Wenn dieser ok ist, erscheint über einem ruhenden Männchen „ok“, wenn nicht, dann erscheint ein“!“. Es wird in der Gebrauchsanweisung darauf hingewiese, dass vor dem Messen des Blutdrucks unbedingt auf Ruhe und Entspannung zu achten sei. Erscheint nach der Messung das Ausrufungszeichen („!“) ist das Herz nicht in dem Ruhezustand, in dem es sein sollte, um eine genaue Messung zu ermöglichen. Man sollte dann diese Messung nach ein paar Minuten wiederholen. Genaueres zu diesem Thema erfährt man leider nicht. Falls also nie ein „ok“ erscheint, sollte man mit dem behandelnden Arzt sprechen, ob eventuell Herzrythmusstörungen oder nervliche Probleme die Ursache sein könnten.

    Die Blutdruckwerte lassen sich nicht nur (automatisch) speichern und im Nachhinein abrufen, es kann auch der Durchschnittswert aller Messungen per Tastendruck ermittelt werden.

    Herzrythmusstörungen sollen ebenfalls angezeigt werden (mit Herzsymbol und Lupe). Aber Vorsicht: der Pulsschlag wird gleich daneben mit einem einfachen Herzsymbol angezeigt – könnten also unter Umständen miteinander verwechselt werden.

    Alles, was ich hier beschrieben habe, lässt sich detailierter in der mitgelieferten Broschüre nachlesen. Sie ist verständlich geschrieben, gut gegliedert und bebildert, sodass auch Anfänger schnell einen Einstieg in die Kunst der Blutdruckmessung erhalten.

    Was mich an diesem Blutdruckmesser überzeugt hat, sind seine einfache Handhabung und die genauen Messergebnisse. Ich selbst leide nicht an zu hohem Blutdruck, aber an starken Schwankungen und gelegentlich an viel zu niedrigem Blutdruck, der erhebliche Beschwerden verursachen kann. Ich bin daher auf genaue Messungen angewiesen. Es ist mir mit anderen Geräten schon passiert, dass ich (angeblich) normale Werte hatte, mich aber hundeelend fühlte und der Ursache nicht auf den Grund gehen konnte.
    In meinem Fall sind solche Ungenauigkeiten nicht lebensgefährlich, aber wenn jemand unter zu hohem Blutdruck leidet, sieht die Sache…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Bianca Wenzel sagt:
    11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Perfekt für Jung und besonders für Alt, 1. Dezember 2010
    Von 
    Bianca Wenzel (MKK, Hessen) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (TOP 500 REZENSENT)
      
    (REAL NAME)
      

    Rezension bezieht sich auf: Beurer BM 70 Oberarm-Blutdruckmessgerät (Badartikel)
    Kundenmeinung aus dem Amazon Vine – Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
    Als ich das Gerät bekam, lag ich gerade im Krankenhaus (u.a. wg. zu hohem Blutdruck), perfekter Zeitpunkt also, das Gerät ausgiebig zu testen.
    So habe ich anfangs erstmal meine Daten eingegeben, was kinderleicht und nahezu selbsterklärend vonstatten ging. Dann habe ich mehrmals meinen Blutdruck gemessen, nachdem eine Krankenschwester manuell gemessen hatte und die Werte waren immer identisch – fantastisch! Das große Display lässt keine Zweifel (und keine falsch abgelesenen!) an den Werten zu, besonders für ältere Menschen eine große Hilfe. Und gerade ältere Menschen dürften von diesem Gerät, das quasi mit nur einem Tastendruck den Druck misst, begeistert sein. Hier braucht niemand Angst vor zuviel Technik und unnötigem Schnickschnack haben! Kontrolle bekommt man durch 60 Speicherplätze (die jedoch auf zwei Personen verteilt werden!), so dass man einen guten Überblick über die letzten Werte hat.
    Die Firma Beurer bietet mit diesem Gerät einen Ruheindikator, der prüft, ob sich der „Patient“ in der, für die Messung nötigen, Ruhe befindet, ebenfalls ein Punkt, der Sicherheit bietet. Außerdem erkennt das Gerät z.B. Herzrhythmusstörungen und meldet sich dann mit einem Alarmton.

    Insgesamt ein tolles Gerät mit interessanten Zusatzfunktionen, die vielleicht nicht jeder benötigt, aber die durchaus ihre Berechtigung haben und nötige Sicherheit bieten. Die genauen Messergebnisse, die nicht bei jedem elektronischen Gerät vorhanden sind, rechtfertigen den Preis und gerade das große Display erleichtert vieles. Die Gebrauchsanweisung ist gut und leicht verständlich geschrieben und bietet kurz und knapp die nötigen Informationen.

    Kurzum ein rundum gelungenes Gerät!

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  4. Andreas.P sagt:
    7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Endlich perfekt!, 21. Januar 2014
    Rezension bezieht sich auf: Withings 70027901 Kabelloses Blutdruckmessgerät (Badartikel)
    Fand das Gerät schon immer toll, aber jetzt mit der Bluetoothfunktion ist es perfekt. Einrichtung mit dem iPhone 5S oder einem iPad ist ein Kinderspiel. Aber vor allem die Messung funktioniert sehr genau.
    Das einzig Negative ist finde ich der Preis, aber das wusste man ja vorher.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  5. Susanne Thierfelder "tobinambura" sagt:
    5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Mit dem kabellosen Blutdruckmessgerät von Withings ganz einfach den Gesundheitszustand verfolgen, 31. Januar 2014
    Rezension bezieht sich auf: Withings 70027901 Kabelloses Blutdruckmessgerät (Badartikel)
    Ich habe bereits die Waage und den Pulse von Withings gekauft und bin sehr begeistert von meinem neuen kabellosen Blutdruckmessgerät!

    Alle meine Gesundheitsdaten sind ständig mit der kostenlosen Healthmate App von Withings auf meinem Android Smartphone synchronisiert.
    Die Software ist übersichtlich und leicht zu bedinen, so macht es Spaß meine Fitness zu verbessern.

    Tolles Gerät, sehr zu empfehlen!

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  6. HanBav sagt:
    13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    grundsätzlich gut und sinnvoll, aber Abbrüche von Messungen und Details in der Software nervig bis unbrauchbar, 25. Januar 2014
    Von 
    HanBav (Bayern, Oberpfalz) – Alle meine Rezensionen ansehen

    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Withings 70027901 Kabelloses Blutdruckmessgerät (Badartikel)

    Grundsätzlich (leider viele Ausnahmen siehe unten) arbeitet das Gerät recht professionell und ist leicht zu bedienen.
    Die Manschette ist etwas breit, passt aber noch. Anlegen einfach, Klettverschluß funktioniert. Nur das Ende der Lasche, die eigentlich per Magnet festgehalten wird im Zustand ohne Arm drin, hängt dann frei in der Gegend.
    Trotzdem: Das ist alles gut und schön. Das Konzept, einfach alles ohne Kabel am Arm zu haben, mag ich. Dafür ist es auch kompakt und ansehnlich. Hatte bisher ein Omron Handgelenk-Gerät. Aber das kann Daten nicht kabellos übertragen.

    Die Übergabe der Werte ans Brettchen (=Smartphones bzw Pads) funktioniert grundsätzlich und damit auch in das Konto und damit auch zum Web-Browser auf dem PC. Auch Zugang zu den Werten für Arzt oder andere ist möglich. Grafische Darstellung in der App mit Abstrichen und im Web-Browser sehr übersichtlich.
    Export von Werten möglich als csv, aber nur in der alten Browser-App. Die neue ist (vermeintlich?) schöner, aber dort fehlt noch die Exportfunktion.
    Für Betrieb für mehrere Personen gut geeignet.
    Betrieb mit mehreren Brettchen möglich, aber mit Stolperschwellen, s.u..
    Die Android APP zickt offenbar und scheint noch sehr jung zu sein, also einige Schwachstellen zu haben. Obwohl sie ebenfalls an der Oberfläche einen schönen und guten Eindruck macht. Ob die IOS-Versionen besser / stabiler sind, weiss ich nicht, hab ich nicht.
    Um ein Mißverständnis zu vermeiden: Das Gerät funktioniert nur mit einem Smartphone über Bluetooth. Hat keine eigene Anzeige und die Messung kann nur auf dem Brettchen ausgelöst werden.

    Gerät und Konzept und Software „äusserlich“ würden glatt 5 Sterne bekommen – wenn alles funktionieren würde.
    Der nervende Fehler mit dem Abbruch der Messungen kostet 2 Sterne, weil es das Gerät eigentlich unbrauchbar macht.
    Die unten aufgeführten diversen Patzer in der Android-Software kosten nochmal einen Stern.
    Bleiben leider nur 2 Sterne.
    Für den doch stolzen Preis ist da zu viel unzuverlässing oder nicht durchdacht oder einfach zu schnell hingerotzt. Andererseits zahle ich gerne den Preis, wenn alles so gut wäre, wie es zweifellos aussieht.

    Details:

    Am meisten nervt:
    Fehlermeldung “keine Messung ” kommt in 1/3 bis 50% der Messungen. (update siehe unten: schlimmer geworden)
    (“Überprüfen Sie ob das Blutdruckmessgerät richtig sitzt und die Messung bei korrekten Bedingungen vorgenommen wurde. Bestätigen”)
    Dadurch ist die Messung ohne Ergebnis, der Wert wird nicht mitgeteilt.
    Dabei vermute ich, dass die Messung sehr wohl richtig wäre, weil das Aufpumpen und Ablassen einschließlich sichtbarem Herzschlag genauso stattfindet wie im Fall einer gültigen Messung. Nur am Ende, wenn die eigentliche Messung bereits vorbei ist, erkennbar durch das schnelle Ablassen der Luft, denkt die App länger nach als sonst und bringt dann die Fehlermeldung.
    Besonders ärgerlich ist das im Automatik Modus, wo 3 Messungen in einstellbaren Zeitabständen gemittelt werden sollen. Sinnvoll angesichts der Schwankungen einzelner Messungen.
    Hier ist es leider so, dass wenn er nach der 2ten oder 3ten Messung rausfliegt, man die ersten beiden an sich gültigen Messungen ebenfalls verliert. Damit wird mindestens 3 Minuten Meßzeit vernichtet.
    Warum nicht bei automatischer Messung einfach so lange weiter arbeiten, bis 3 gültige erstellt wurden? Oder wenigstens die erste oder die ersten beiden Messungen verwenden? Immerhin ist er ja so schlau, wenigstens sofort nach der Messung abzubrechen, die er für fehlerhaft hält.

    Manschette richtig angelegt?
    In der Anleitung steht nur, das Rohr soll an der Innenseite des Oberarmes anliegen. Genaueres steht nirgends, nicht mal, ob mit Hemd oder ohne Kleidung. Also habe ich diverse Positionen „an der Innenseite“ ausprobiert, beide Arme getestet und mal mit mal ohne Oberarmbekleidung. Finde keinen Unterschied im Fehlverhalten! An drei Personen auf zwei Brettchen wiederholt (an die 100 Messungen) getestet!

    Auch nicht gut, aber damit könnte ich notfalls leben:
    Kopplung mit 2 Samsung Galaxy Note 2 und 3 abwechselnd kann nur mit Mühe erreicht werden: Die Bluetooth-Kopplung muss gelöst und wieder hergestellt werden, wenn man nicht mit dem zuletzt verwendeten Brettchen arbeiten will. Das kann mein Anker-Keyboard besser.

    Eingabe von Kommentar zu Messung wird auf Android nur übernommen, wenn man trickst, nämlich die manuelle Eingabe eines Wertes vortäuscht. Es gibt keine Übernahmetaste. Die Tasten für nächsten / vorherigen Wert bewirken keine Übernahme…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Ihre Meinung ist erwünscht

Teilen Sie uns mit, was Sie denken ...
und wenn Sie ein Foto hinterlassen wollen, dann schauen Sie bei gravatar vorbei!